Forum:Zeitbombe Nitrat

Lesezeit: 4 min

Forum: Frieder Haakh ist Technischer Geschäftsführer beim Zweckverband Landeswasserversorgung in Baden-Württemberg, einer der größten Wasserversorger Deutschlands. Er lehrt auch an der Universität Stuttgart.

Frieder Haakh ist Technischer Geschäftsführer beim Zweckverband Landeswasserversorgung in Baden-Württemberg, einer der größten Wasserversorger Deutschlands. Er lehrt auch an der Universität Stuttgart.

(Foto: oh)

Die starke Überdüngung und eine exzessive Tierhaltung in der Landwirtschaft bedrohen das Trinkwasser in Deutschland. Neue Anreize sind daher nötig, damit die Bauern in Zukunft umweltverträglicher wirtschaften, aber dennoch sichere Einkünfte haben.

Von Frieder Haakh

Beißender Geruch liegt in der Luft: Gülle, Ammoniak. Manche Probleme kann man riechen, so wie das Nitratproblem. Der Geruch ist das eine. Weit schwerer wiegt, dass die industrialisierte Landwirtschaft und eine exzessive Tierhaltung das Grundwasser, die wichtigste Trinkwasserressource, verseuchen. Bereits mehr als ein Viertel der lebenswichtigen Ressource kann nicht mehr als Trinkwasser genutzt werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Kueche praktisch
Küchenplanung
"So breite Schubladen wie möglich"
Stubborn mom and daughter avoid talking after conflict; Entfremdung
Familie
Was Eltern gegen die Entfremdung von ihren Kindern tun können
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB