bedeckt München 32°

Ford:Autobauer unter Verdacht

US-Autobauer Ford hat eine strafrechtliche Untersuchung des Justizministeriums wegen möglicher Gesetzesverstöße bei Abgastests eingestanden. In einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht sicherte Ford seine Kooperation bei den Ermittlungen zu. Es gehe bei der Untersuchung nicht um "Defeat Devices", Abschalteinrichtungen zur Manipulation von Abgastests, wie sie etwa Volkswagen im Diesel-Skandal eingesetzt hatte. Es gehe darum, ob der Fahrwiderstand auf Straßen in den Tests zu niedrig angesetzt wurde und somit die Angaben zum Kraftstoffverbrauch verfälscht seien.

© SZ vom 27.04.2019 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB