Ökostrom:Wie der Ausbau der erneuerbaren Energien gelingen könnte

Ökostrom: Wann genau der Kohleeinstieg vollendet sein wird ist unklar. Für die Finanzierung gibt es unterschiedliche Ansätze.

Wann genau der Kohleeinstieg vollendet sein wird ist unklar. Für die Finanzierung gibt es unterschiedliche Ansätze.

(Foto: Marcus Brandt/dpa)

Irgendwann sollen Sonne und Wind quasi allen Strom in Deutschland erzeugen. Aber wie lässt sich das finanzieren? Eine Studie für die Umweltstiftung WWF macht erste Vorschläge.

Von Michael Bauchmüller

Es gibt diese Paragrafen, die irgendwie aus grauer Vorzeit stammen, dann aber plötzlich brandaktuell werden. Paragraf 1a des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ist so einer, genauer: sein Absatz 3. Bis Ende März 2024, so steht da zu lesen, müsse die Bundesregierung einen Vorschlag vorlegen, "wie die Finanzierung des Ausbaus der erneuerbaren Energien nach der Vollendung des Kohleausstiegs erfolgen soll". Wann dieser Ausstieg vollendet sein wird, ob 2030, 2035 oder 2038, weiß derzeit kein Mensch. Aber der März ist schon nächsten Monat.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungVier Jahre EU-Austritt
:Der Brexit hat das Königreich erledigt

Um die wirtschaftlichen Folgen hatten sich die Politik und Boris Johnson nie geschert. Das rächt sich nun. Die Stimmung im Land ist schlecht, den Konservativen droht bei der Wahl ein Desaster.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: