bedeckt München 20°

Flugzeug Comac C919:Chinas erster Passagier-Jet fliegt

Das Ding ist in der Luft: Die Comac C919, das erste komplett in China entwickelte Passagierflugzeug, ist in Shanghai zum Jungfernflug gestartet. Der Flieger soll Airbus und Boeing Konkurrenz machen.

10 Bilder

A Chinese C919 passenger jet takes off on its first flight at Pudong International Airport in Shanghai

Quelle: Reuters

1 / 10

Nach mehr als acht Jahren Entwicklungszeit ist Chinas erstes großes Passagierflugzeug zum Jungfernflug abgehoben. Wie auf Live-Bildern im Staatsfernsehen am Freitag zu sehen war, startete die Comac C919 ihren Testflug vom Shanghaier Flughafen Pudong.

The C919 passenger jet made by the Commercial Aircraft Corp of China (Comac) is seen at a hangar ahead of its maiden flight to take place in Shanghai

Quelle: Reuters

2 / 10

Der Flieger, der über 168 Sitzplätze und eine Reichweite von 4075 Kilometer verfügt, rollte am Freitag in Shanghai aus dem Hangar. Der Mittelstrecken-Jet mit nur einem Gang zwischen den Sitzreihen zielt auf das absatzstärkste Flugzeugsegment ab, das bisher vom Airbus A320 und der Boeing 737 beherrscht wird.

Neues Passagierflugzeug Comac C919

Quelle: Andy Wong/dpa

3 / 10

Laut Schätzungen könnte China als zweitgrößte Volkswirtschaft bereits bis 2024 die USA als das Land mit dem weltweit höchsten Passagieraufkommen ablösen. 570 Bestellungen von 23 Kunden liegen für die neue Maschine nach Angaben des Flugzeugbauers bereits vor.

-

Quelle: AP

4 / 10

Schon bei der Vorstellung im Jahr 2015 wurde die C919 international beachtet. Arbeiter zogen damals das erste komplett selbst entwickelte Passagierflugzeug Chinas auf die Bühne. Die Präsentation fand nahe dem Pudong International Airport in Shanghai statt.

-

Quelle: AP

5 / 10

Gebaut wird das Flugzeug von der Commercial Aircraft Corp. of China (COMAC). Laut Marktstudien ist der chinesische Inlandsluftverkehr etwas kleiner als das innereuropäische Aufkommen - noch.

The first C919 passenger jet made by the Commercial Aircraft Corp of China (Comac) is pulled out during a news conference at the company's factory in Shanghai

Quelle: Reuters

6 / 10

In den kommenden 20 Jahren könnte sich das Flugaufkommen innerhalb Chinas aber fast um das Vierfache erhöhen. Das Land wäre dann der mit Abstand größte Einzelmarkt der Welt - doppelt so groß wie Europa und um mehr als ein Drittel größer als die USA.

-

Quelle: AFP

7 / 10

Der Markt für zivile Flugzeuge wird derzeit von zwei Unternehmen beherrscht: vom US-Hersteller Boeing und vom europäischen Airbus-Konzern. Die Entwicklung der C919 dauerte sieben Jahre. Eigentlich hätte das Mittelstreckenflugzeug schon früher gegen die amerikanische und europäische Konkurrenz - vor allem die Boeing 737 und Airbus A320 - antreten sollen. Doch das Projekt hatte sich mehrfach verzögert. Ursprünglich war der Jungfernflug bereits für 2015 vorgesehen.

-

Quelle: AFP

8 / 10

Schon 2015 lagen bereits mehr als 500 Bestellungen für das Passagierflugzeug vor. Doch wiesen chinesische Luftverkehrsexperten darauf hin, dass es sich häufig nur um Kaufabsichten handle.

-

Quelle: AFP

9 / 10

China ist aber auch Großkunde bei Airbus und Boeing. Airbus liefert zwischen 2016 und 2018 insgesamt dreißig Langstreckenjets des Typs A330 und 100 Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge des Typs A320 an chinesische Airlines.

-

Quelle: AFP

10 / 10

Auch Boeing verkauft äußerst erfolgreich auf dem chinesischen Markt. Zuletzt wurden 300 Boeing-Maschinen von Fluggesellschaften und Leasinggebern aus China bestellt.

© SZ/dpa/bbr/mahu/sry

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite