bedeckt München 12°

Flugverkehr:Lufthansa mit Piloten einig

Lufthansa hat sich mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) auf ein erstes Sparpaket in der Corona-Krise geeinigt. Die Vereinbarung umfasse eine Personalkostenreduktion bis Ende des Jahres, teilte die Lufthansa mit. Betriebsbedingte Kündigungen für das Cockpit-Personal der Lufthansa in Deutschland sind bis Ende März 2021 ausgeschlossen. Lufthansa musste mit einem milliardenschweren staatlichen Rettungspaket einschließlich Staatsbeteiligung vor der Pleite durch die Corona-Krise gerettet werden. Um die Kosten zu senken, will das Unternehmen die Personalkosten drücken. Einen Krisenpakt gibt es bereits mit der Flugbegleitergewerkschaft Ufo. Die Verhandlungen mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi für das Bodenpersonal in Deutschland brach Lufthansa vergangene Woche ab.

© SZ vom 20.08.2020 / Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite