bedeckt München

Finanzpaket des Bundes:HSH Nordbank - ein Stück vom Kuchen

Die BayernLB hat den Anfang gemacht, nun will offenbar auch die HSH Nordbank das Rettungspaket der Bundesregierung in Anspruch nehmen.

Nach Informationen des Norddeutschen Rundfunks (NDR) wird die Bank ihre Entscheidung am Ende der Woche mitteilen. Ein Banksprecher erklärte am Mittwochabend, man prüfe die Teilnahme. Bis zum Wochenende werde es aber keine Entscheidung geben.

Neuer Schwung für den Interbankenmarkt

Wie der NDR berichtet gilt es als wahrscheinlich, dass die HSH auf die angebotenen Bürgschaften zurückgreifen wird. Damit könnte der sogenannte Interbankenhandel angekurbelt werden.

Die HSH Nordbank habe sich mehrfach beklagt, dass sich die Banken untereinander kein Geld mehr leihen. Das Institut gehört zu knapp einem Drittel dem Land Schleswig-Holstein. Um die Bank zu stützen, habe das Land seine Anteile bereits erhöht. Auf fest eingeplante Dividenden aus der Bankbeteiligung müsse die Landesregierung vorerst verzichten.

Auch die in Schieflage geratene WestLB bekundete Sympathie für das Hilfspaket der Bundesregierung. "Die Initiative der Bundesregierung bietet die Möglichkeit zur Stärkung der WestLB AG und stärkt damit die Ausgangssituation für eine Positionierung der WestLB AG im Konsolidierungsprozess der Landesbanken", erklärte das Unternehmen am Mittwochabend.

Denkbare Maßnahmen werden demnach vom Vorstand in Abstimmung mit den Eigentümern, der Finanzmarktstabilisierungsanstalt und der EU-Kommission in den kommenden Wochen erarbeitet. Die Landesbank steht aber nach eigenen Angaben bereits stabil da, weil sich die Eigentümer im Frühjahr auf einen milliardenschweren Risikoschirm einigten.

BayernLB braucht 6,4 Milliarden Euro

Die krisengeschüttelte BayernLB hatte am Dienstagabend als erstes Institut das Rettungspaket in Anspruch genommen. Das Institut, das dem Land Bayern und den Sparkassen jeweils zu 50 Prozent gehört, wird 5,4 Milliarden Euro aus dem Rettungspaket des Bundes in Anspruch nehmen. Außerdem ist eine Kapitalerhöhung um eine Milliarde Euro geplant.

Mit der Finanzstütze aus Berlin stehen der BayernLB einschneidende Veränderungen bevor, denn der Bund kann nach seinem Einstieg die Geschäftspolitik mit beeinflussen.