Finanzmärkte Anleger blicken auf die Bilanzsaison

(Foto: )

Der Brexit ist verschoben, jetzt rücken die Unternehmen in den Fokus. Außerdem könnten einige Konjunkturdaten die Kurse bewegen.

Nach dem erneuten Brexit-Aufschub rückt in der Karwoche der Start der Bilanzsaison in Blick. Anleger erhoffen sich von dem Zahlenwerk der Unternehmen Hinweise darauf, ob es trotz Konjunkturflaute und Handelsstreit doch noch für Kursgewinne reichen könnte. In der abgelaufenen Woche hatte sich der Dax unterm Strich kaum bewegt. Zudem stehen einige wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda: So dürfte die Bundesregierung Regierungskreisen zufolge ihre erst Anfang des Jahres fast halbierte Wachstumsprognose erneut kräftig senken. Außerdem soll der ZEW-Index Auskunft über die Investorenmeinung zur Konjunktur geben. Weitere Impulse erhoffen sich die Anleger auch von den Geschäftszahlen in den USA. Die Großbanken Citigroup, Goldman Sachs und Bank of America legen ihre Ergebnisse vor.