Finanzen - Dresden:Kommunaler Finanzausgleich für 2023 und 2024 steht

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dresden (dpa/sn) - Sachsens Kommunen erhalten in den nächsten beiden Jahren jeweils mehr als vier Milliarden Euro aus dem kommunalen Finanzausgleich. Die Beträge seien auf Grundlage der jüngsten Steuerschätzung erhöht worden - um 460 Millionen Euro auf 4,1 Milliarden im Jahr 2023 sowie um 455 Millionen Euro auf 4,5 Milliarden Euro in 2024. Das teilten das Finanzministerium sowie der Städte- und Gemeindetag und der Landkreistag am Freitag mit. Wegen der Unwägbarkeiten des Ukraine-Krieges werden 300 Millionen Euro in eine Vorsorgerücklage gesteckt. Der Finanzausgleich soll vom Landtag zusammen mit dem Doppelhaushalt 2023/24 beschlossen werden.

© dpa-infocom, dpa:220527-99-454684/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB