Fernsehen:Ex-Springer-Vorstand wird Chefaufseher bei Pro Sieben

Lesezeit: 3 min

'The Masked Singer'

Die Figur "Mülli Müller" hebt Moderator Matthias Opdenhövel in der erfolgreichen Pro-Sieben-Show "The Masked Singer" auf der Bühne.

(Foto: Rolf Vennenbernd/picture alliance/dpa)

Der umstrittene Aufsichtsratschef Werner Brandt macht Platz bei Pro Sieben Sat 1, für ihn kommt der ehemalige Springer-Manager Andreas Wiele. Eine überraschende Personalie.

Von Caspar Busse

Es war großes Kino, würde man in der Unterhaltungsbranche sagen, wenn man über die vergangenen Jahre bei Pro Sieben Sat 1 spricht. 2014 hatte der langjährige Finanzvorstand des Softwarekonzerns SAP, Werner Brandt, heute 67, die Leitung des Aufsichtsrats des Fernseh- und Internetunternehmens aus Unterföhring bei München übernommen. Jetzt legt er im kommenden Jahr das Amt nieder und macht Platz für den ehemaligen Springer-Manager und Ex-KKR-Berater Andreas Wiele, 59.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Annalena Baerbock
Ein kluger Auftritt der Außenministerin
Magersucht und Social Media
Die Schönheit der anderen
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB