bedeckt München

Felix Lobrecht:"Ich war immer der König des Dispos"

Felix Lobrecht begann seine Karriere als Poetry Slammer. Heute ist er ein erfolgreicher Comedian.

(Foto: Marvin Ruppert)

Der Comedian Felix Lobrecht über seine Kindheit in Armut, Jogginghosen in Luxushotels und die Frage, wie man einen Gucci-Pullover richtig wäscht.

Interview von Angelika Slavik und Nils Wischmeyer

Zehn Minuten zu früh taucht Felix Lobrecht vor dem kleinen Café in Berlin-Kreuzberg auf, bestellt einen Kaffee und raucht erst einmal eine selbstgedrehte Zigarette. Lobrecht, 30, begann seine Karriere als Poetry Slammer, heute ist er einer der erfolgreichsten Comedians des Landes. Seine Auftritte sind bis einschließlich 2020 ausverkauft, sein Podcast "Gemischtes Hack" wird gefeiert, er hat eine eigene Modekollektion. In seiner Zielgruppe ist er ein Superstar - für alle anderen eine Herausforderung. Lobrecht legt sich quer über die Eckbank im Café und sagt: "Na los, wollen wir arbeiten oder was?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nicht kleckern klotzen Mario Basler Bayern nimmt auf den vorzeitigen Titelgewinn vor den Objek
Fußballer und ihre Vorbildrolle
Helden wie wir
Wirecard
Catch me if you can
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Coronavirus - Corona-Neuinfektionen - Stuttgart
Ein Jahr Corona
Vergesst nicht, worum es geht
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Zur SZ-Startseite