bedeckt München 21°

Fatih Birol:"Wer den Klimawandel ignoriert, macht einen fatalen Fehler"

Globales Machtspiel oder normales Marktgeschehen? Der Ölpreis bricht ein. Der neue IEA-Chef sieht vor allem einen Verlierer: das Klima.

Interview von Markus Balser

Fatih Birol, 57, der seit dem 1. September amtierende neue Chef der Internationalen Energie-Agentur (IEA), ist bekannt für klare Worte. So eindringlich wie nie zuvor ein IEA-Chef warnt er vor den Folgen des Klimawandels. Gelinge es nicht, das Problem anzugehen, "können wir dem Planeten, wie wir ihn bisher kennen, ,bye-bye' sagen", fürchtet Birol. Vor allem in der Energiebranche müsse der Kampf beginnen. Sie sei der größte Verursacher. Birol ist sich sicher: "Wenn das schiefgeht, sind wir nicht zu retten." Doch er weiß auch: Das Ziel ist in Gefahr.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Belarus
"Man könnte mich leicht in einen Kofferraum stecken und über die Grenze bringen"
KOSTENPFLICHTIG: Bitte eines für Print und Digital und Online wählen. !!!!
HOLZ Fedor
Reden wir über Geld
"Mit der ersten Million kam der Druck"
Neues Klimaschutzgesetz
Finanzen
Wie man eine faire Bank findet
Coronavirus - Impfzentrum Gießen
Impfstrategie
Drei Spritzen gegen Delta
Thema: Impfung. Hand mit Spritze vor einem Oberarm Bonn Deutschland *** subject vaccination hand with syringe in front
Corona
Keine Nebenwirkung, kein Impfschutz?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB