bedeckt München
vgwortpixel

DNA-Tests:Woher komme ich?

Gentest Ahnenforschung

Blick in ein Labor für DNA-Diagnostik. Viele Plattformen, die Gen-Analysen anbieten, sind laut Experten vor allem Datensammler.

(Foto: Martin Wagenhan/Imago)

Ab 69 Euro soll jeder etwas über die eigene Abstammung herausfinden können. Experten sehen die Tests kritisch, denn sie sagen sehr wenig aus - und bringen manchmal ungewollte Erkenntnisse.

Sandy hat den Test gemacht. Die Reisebloggerin aus England spuckte in zwei Röhrchen, schickte sie ein und wartete auf Antwort - einmal von Ancestry, einmal von 23andMe. Beide Anbieter werben damit, per DNA-Analyse Ahnenforschung zu betreiben: "Du bist deine Geschichte", heißt es bei Ancestry. In zwei Videos vergleicht Sandy auf ihrem Youtube-Kanal SandyMakesSense die Ergebnisse der Analysen: Zu gut einem Drittel ist die Londonerin deutscher Abstammung, zu einem knappen Drittel osteuropäisch und nur zu zehn Prozent englisch. Und nun?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kinofilm "Jojo Rabbit"
"Ich war gar nicht so nervös, Hitler zu spielen"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"