Fachkräftemangel:"Wir haben alle Druck. Der Markt ist leer"

Lesezeit: 6 min

Bewerber beim "Karrieretag Familienunternehmen" in Künzelsau

Ist das was für mich? Bewerber beim "Karrieretag Familienunternehmen" in Künzelsau, Baden-Württemberg.

(Foto: Andreas Lechner/Scanner GmbH)

Familienunternehmen werben mit einer persönlichen Arbeitsatmosphäre. Bei vielen Fachkräften kommt das gut an. Trotzdem haben die Firmen ein Problem: Kaum jemand kennt sie.

Von Clara Thier, Künzelsau

Die junge Frau hat sich schick gemacht für den heutigen Tag. Sie trägt Bluse, Blazer und Anzughose, im Arm hält sie eine Mappe mit Bewerbungsunterlagen. "Ich habe später zwei Job-Interviews", sagt die 33-Jährige. Sie sucht einen neuen Job im Bereich E-Commerce und Marketing, in ihrem alten fühle sie sich momentan unterfordert. Dafür hat sie ihr Mann früh am Freitagmorgen eigens von Stuttgart zum "Karrieretag Familienunternehmen" nach Künzelsau gefahren, eine Kleinstadt im baden-württembergischen Hohenlohekreis.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wohnungssuche in München
"Dann begann er von seinem Sexualleben zu erzählen"
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Prantls Blick
Ein Furz aus dem Vatikan
Eine Antwort auf Maxim Biller
Gute Juden, linke Juden
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB