Fachkräftemangel:Jetzt kommen die Silver Worker

Fachkräftemangel: Menschen, die nach der Rente weiterarbeiten, empfinden dies meist als sinnstiftend.

Menschen, die nach der Rente weiterarbeiten, empfinden dies meist als sinnstiftend.

(Foto: xJackFx/imago)

Arbeitnehmer ab 60 werden wegen des Fachkräftemangels immer wichtiger. Erste Unternehmen holen sie raus aus dem Ruhestand. Aber können sie wirklich helfen, die Lücken zu füllen?

Von Paulina Würminghausen

Gisela Baars ist nicht gut darin, lange die Füße hochzulegen. Klar habe sie erst mal den Ruhestand genossen, sagt die 65-Jährige. Doch nach zwei Monaten reichte ihr es dann auch schon wieder mit der Auszeit. Als der Anruf kam von ihrer ehemaligen Chefin - Gisela, möchtest du nicht wieder bei uns anfangen? -, da sei sie schon froh gewesen.

Zur SZ-Startseite
Notartermin Markus

SZ PlusSerie "Notartermin"
:"Ich schrieb mir unser Höchstgebot auf die Hand"

Markus, 57, ergatterte er bei einer Zwangsversteigerung ein verwunschenes Gründerzeithaus für sich und seine Familie. Doch vor dem Einzug war noch einiges zu tun.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: