Wirtschaftsförderung:Warum der Steuerbonus für ausländische Fachkräfte so umstritten ist

Lesezeit: 3 min

Ausländische Pflegekräfte bei einem Training: Es fehlt derzeit überall an Fachkräften. (Foto: Friso Gentsch/picture alliance/dpa)

Die Ampelkoalition will der Wirtschaft beim Thema Fachkräftemangel mit einem neuen Vorschlag helfen. Doch die Idee trifft auf Kritik – und sogar Empörung.

Von Caspar Busse, Benedikt Peters

Lang und zäh waren die Verhandlungen der Ampelkoalition über den Haushalt und über das Programm, mit dem die Wirtschaft angekurbelt werden soll. Am Ende haben die Chefkoalitionäre Olaf Scholz, Christian Lindner und Robert Habeck in der vergangenen Woche auch eine 31 Seiten starke Wachstumsinitiative vorgelegt – mit einer ganzen Reihe von Maßnahmen. Eine davon aber sorgt für besonders viele Diskussionen, bei manchen sogar für offene Ablehnung. Die Idee: Mit einem Steuerrabatt sollen Fachkräfte aus dem Ausland nach Deutschland gelockt werden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivReinhold Würth
:„Die Ampelkoalition läuft durcheinander wie ein Hühnerhaufen“

Der Unternehmer Reinhold Würth hat aus einer Zwei-Mann-Firma ein Weltunternehmen gemacht. Jetzt fürchtet er Krieg, ist mit der Regierung in Berlin sehr unzufrieden – und erklärt den für ihn gefährlichen Erfolg der AfD.

Interview von Tobias Bug und Caspar Busse

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: