Facebook Viele private Daten gestohlen

Beim jüngsten Cyber-Angriff erbeuteten Hacker teils auch sehr persönliche Informationen von 14 Millionen Nutzern.

Bei dem jüngst bekanntgewordenen Hacker-Angriff auf Facebook wurden Millionen Nutzern zum Teil sehr private Daten gestohlen. Bei 14 Millionen Profilen sind unter den erbeuteten Informationen die zehn letzten Orte, an denen sie sich über Facebook angemeldet hatten oder in Bildern getagt wurden oder die 15 jüngsten Suchanfragen bei dem Online-Netzwerk. Bei weiteren 15 Millionen seien der Name und Kontaktinformationen wie E-Mail gestohlen worden, berichtete Facebook am Freitag. Insgesamt seien rund 30 Millionen Profile betroffen gewesen statt knapp 50 Millionen wie zunächst geschätzt. Facebook hat insgesamt mehr als 2,2 Milliarden aktive Mitglieder.

Bei den 14 Millionen schwer betroffenen Nutzern wurden auch Informationen wie Websites, Personen oder Facebook-Seiten, denen sie folgen, sowie Geburtsort, Beziehungsstatus, Religion und Arbeitsplatz abgegriffen. Facebook teilte mit, es könne nicht ausschließen, dass es weitere, kleinere Angriffe gegeben habe, während die Sicherheitslücke existierte. Der Konzern machte weiterhin keine Angaben zur möglichen Herkunft der Angreifer.