Auf der Internetplattform Spotify können Nutzer kostenlos Musik hören oder auch tauschen  - und das vollkommen legal. Der Service finanziert sich über Werbung und monatliche Abonnements, die Premium-Features freischalten. Nutzer können so Lieder auf einem iPod, Handy oder Tablet Store speichern. Mit diesem Geld zahlt das Unternehmen die Rechte für die Musik.

Das Unternehmen gibt an, mehr als zehn Millionen Nutzer in sieben europäischen Ländern zu zählen. Davon würden 500.000 für Dienste zahlen. Damit dominiert das Unternehmen den europäischen Markt. Der Unternehmenswert wird auf 250 Millionen Dollar geschätzt.

Bild: Screenshot: spotify.com 7. Januar 2011, 15:462011-01-07 15:46:43 © sueddeutsche.de/mel