Meta:Wer keine Facebook-Werbung sehen will, soll zahlen

Meta: Surfen ohne Online-Werbung? Der Facebook-Konzern Meta plant offenbar ein kostenpflichtiges Abo.

Surfen ohne Online-Werbung? Der Facebook-Konzern Meta plant offenbar ein kostenpflichtiges Abo.

(Foto: Sus Pons/imago)

Bislang zahlen Menschen im Netz mit Aufmerksamkeit und Daten. Jetzt plant Meta offenbar ein Abo für Facebook und Instagram - und will sich die Werbefreiheit ordentlich bezahlen lassen.

Von Simon Hurtz, Berlin

Fast niemand mag Online-Werbung. Blinkende Banner, automatisch startende Videos und gesponserte Beiträge in sozialen Medien sind aus Sicht vieler Nutzerinnen und Nutzer bestenfalls ein notwendiges Übel. Manche blockieren sie mit Werbeblockern, die meisten haben sich daran gewöhnt, dass Anzeigen im Netz dazugehören. Bald könnte in der EU ein großangelegtes Experiment starten: Sind Menschen bereit, für Werbefreiheit zu bezahlen?

Zur SZ-Startseite
Abnehmspritze

SZ PlusNovo Nordisk
:Abnehm-Spritze beschert Pharmakonzern dicke Gewinne

Promis prahlen in den USA damit, sich dünnzuspritzen. Der Hype hat sogar Dänemarks Wirtschaft vor der Krise gerettet. Doch eine schwierige Frage bleibt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: