bedeckt München
vgwortpixel

Facebook-Gründer:Mark Zuckerberg will 99 Prozent seiner Facebook-Aktien spenden

Facebook Inc. Chief Executive Mark Zuckerberg and his wife Priscilla are seen with their daughter named Max

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan mit ihrer neugeborenen Tochter Max.

(Foto: Reuters)

Derzeit wären diese Anteile 45 Milliarden Dollar wert. Mit der großzügigen Spende feiert der Facebook-Gründer die Geburt seiner Tochter.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat angekündigt, fast alle seine Anteile an seinem Internetkonzern zu spenden. Anlass ist die Geburt seines ersten Kindes: Zuckerberg verkündete am Dienstag in dem sozialen Netzwerk, dass seine Frau Priscilla Chan eine Tochter zur Welt gebracht habe. Sie heißt Max.

Priscilla und er würden im Laufe ihres Lebens 99 Prozent ihrer Facebook-Aktien für gute Zwecke abgeben, schreibt der Gründer in seinem Post. Facebook stellte in einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC klar, dass Zuckerberg in den kommenden drei Jahren Anteile im Wert von jeweils maximal einer Milliarde Dollar abstoßen werde. Ihr derzeitiger Gesamtwert beträgt etwa 45 Milliarden Dollar.

Die Aktien bekommt die neu gegründete gemeinsame Stiftung Chan Zuckerberg Initiative, die sich für Chancengleichheit von Kindern in aller Welt einsetzen soll. "Wie alle Eltern wollen wir, dass Du in einer besseren Welt aufwächst als der heutigen", schreiben Zuckerberg und Chan in ihrem "Brief an unsere Tochter". Es folgt eine lange Beschreibung der Dinge, die Zuckerberg und Chan mit ihrem Geld verändern wollen. Bessere Gesundheit und bessere Schulen könnten Kindern helfen, als Erwachsene ihr volles Potenzial zu entfalten, schreibt das Paar.

Als Student hatte Zuckerberg Facebook im Februar 2004 mit Studienfreunden in seinem Wohnheim an der US-Eliteuniversität Harvard gegründet. Heute nutzen weltweit mehr als 1,5 Milliarden Menschen mindestens einmal im Monat das soziale Netzwerk.

© SZ.de/AFP/ewid
Zur SZ-Startseite