bedeckt München 28°

E-Commerce:Kann nur Google kleine Online-Händler retten?

-

Der E-Commerce-Markt ist umkämpft. Viele kleine Händler wollen das Geschäft nicht den großen Plattformen überlassen und eröffnen eigene Webshops.

(Foto: John MacDougall/AFP)

Vor allem kleine Webshops setzen auf die Software von Shopify. Aber viele merken dann, dass sie nur mit Google oder Facebook ihre Kundschaft erreichen.

Von Maximilian Flaig

Noch während seines Studiums gründet Tobias Tullius das Start-up Häng. Seit sieben Jahren verkauft er selbstentworfene Hängematten aus Fallschirmseide über das Internet. Weil am Anfang das Geld knapp war, baute er sich seinen Onlineshop mit kostenloser Technik selbst zusammen. Das kostete ihn zunächst einiges an Programmierarbeit. Seit zwei Jahren spart er sich diese Arbeit: Er schloss ein Shopify-Abo ab.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerliche Temperaturen am Bodensee
Flächennutzung am Bodensee
Klimaschützer nennen es einen "Höllenplan"
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Gassen
Kassenärzte-Chef
Kinder impfen für Herdenimmunität? "Das ist maximal rücksichtslos"
Schwangerschaft
"Jede Geburt birgt ein Restrisiko"
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB