Geldanlage:Nach dem XXL-Zinsschritt: Was Sparer jetzt wissen müssen

Lesezeit: 5 min

Geldanlage: Illustration: Stefan Dimitrov

Illustration: Stefan Dimitrov

Es ist eine historische Wende: Um 0,75 Prozentpunkte hat die Europäische Zentralbank ihren Leitzins angehoben. Für Anleger brechen völlig neue Zeiten an.

Von Jan Diesteldorf, Stephan Radomsky, Meike Schreiber und Markus Zydra

Die Europäische Zentralbank (EZB) macht ernst. Die Notenbank hat die Leitzinsen unerwartet und so deutlich wie nie zuvor angehoben. Sie nimmt im Kampf gegen die Geldentwertung bewusst auch eine drohende Rezession in Kauf. Wer Geld spart und anlegt, für das Alter vorsorgen will oder ein Haus bauen, dem stellen sich nach Jahren der Null- und Negativzinsen nun ganz neue Fragen. Die SZ gibt die wichtigsten Antworten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Zur SZ-Startseite