bedeckt München 32°

Europa:Weniger Bier verkauft

Die Schließung von Bars, Kneipen und Restaurants in der Corona-Pandemie hat in Europa im vergangenen Jahr zu einem erheblichen Rückgang des Bierkonsums geführt. Verglichen mit 2019 sank die Gesamtmenge des verkauften Biers 2020 netto um 34 Millionen Hektoliter beziehungsweise neun Prozent, wie der europäische Brauerverband The Brewers of Europe am Montag mitteilte . Das europäische Gastgewerbe hat es besonders hart getroffen. Hier gab es einen Rückgang um 42 Prozent auf 75 Millionen Hektoliter, hieß es weiter. Darüber hinaus gingen laut Verband rund 800 000 Jobs in der Wertschöpfungskette rund umdas Bier verloren, ein Rückgang um etwa ein Drittel von 2,6 Millionen auf 1,8 Millionen.

© SZ vom 27.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB