Europäische Staatsanwaltschaft:"Deutschland ist für Betrüger attraktiv"

Europäische Staatsanwaltschaft: Von Bukarest nach Luxemburg: Seit Mitte 2021 leitet die Rumänin Laura Kövesi die Europäische Staatsanwaltschaft. Zuvor hatte sie sich in Rumänien viele Feinde gemacht.

Von Bukarest nach Luxemburg: Seit Mitte 2021 leitet die Rumänin Laura Kövesi die Europäische Staatsanwaltschaft. Zuvor hatte sie sich in Rumänien viele Feinde gemacht.

(Foto: John Thys/AFP)

Die wichtigste Korruptionsjägerin Europas warnt vor einer Unterwanderung demokratischer Institutionen. Im Interview spricht Laura Kövesi über die Macht krimineller Organisationen, mangelhafte Ressourcen für deren Bekämpfung und ihre Feinde in Rumänien.

Interview von Jan Diesteldorf, Brüssel

Als Chefin der Europäischen Staatsanwaltschaft ist die Rumänin Laura Kövesi so etwas wie die oberste Korruptionsjägerin Europas. Sie ermittelt gegen Subventionsbetrüger, die EU-Gelder erschleichen, deckt Mehrwertsteuerkarusselle auf und bringt korrupte Politiker ins Gefängnis. An diesem Freitag veröffentlicht die schlagkräftige EU-Behörde (kurz EUStA) ihren dritten Jahresbericht. Die Zahlen sind alarmierend - und doch nur die Spitze eines Eisbergs, der immer größer wird.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusG-20-Treffen
:Herr Lindner bewegt sich

Im Kampf um den Erhalt der Schuldenbremse kommen dem Bundesfinanzminister von der FDP allmählich die Mitstreiter abhanden. Dabei ist auch Christian Lindner selbst weniger festgelegt, als er öffentlich vorgibt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: