EU-Kommission:Rüstungsindustrie kritisiert Taxonomie

Die deutsche Rüstungs- und Verteidigungswirtschaft befürchtet einem Bericht zufolge Finanzierungsprobleme aufgrund neuer Pläne der EU-Kommission. Demnach soll die Industrie künftig als nicht nachhaltige Branche in der EU eingestuft werden, berichtet die Bild. Der Bundesverband Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDSV) sagte der Zeitung, den Rüstungs- und Zulieferfirmen werde dadurch der Geldhahn abgedreht. Banken würden schon jetzt Konten und Geschäftsbeziehungen kündigen. Unverständnis über die Europäische Union (EU) herrscht demnach auch bei Heckler & Koch. "Es sind Pistolen von uns, mit denen unsere Polizisten täglich auf der Straße sind", so Finanzvorstand Björn Krönert.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema