bedeckt München

Ethiopian Airlines:Überflieger aus Afrika

GBR, United Kingdom, England, London, 25.08.2019: Heathrow Airport LHR19 EGLL Registration: ET-ATQ Ethiopian Airlines A

Hoch hinaus: Eine Maschine der Ethiopian Airlines über dem Heathrow Airport in London.

(Foto: Rüdiger Wölk/Imago)

Ethiopian Airlines zählt zu den wichtigen Fluglinien der Welt. Das Unternehmen ist geprägt vom Umgang mit Verwerfungen - in der Corona-Krise erweist sich das als großer Vorteil.

Von Bernd Dörries,  Addis Abeba

Wenn man Esayas Woldemariam heute fragt, wie es sich damals angefühlt habe, zu Beginn der Krise, dann sagt er, letztlich habe ihm die Zeit gefehlt für Gefühle. "Wir wussten nur, ein Scheitern können wir uns nicht leisten." Der Chief Commercial Officer von Ethiopian Airlines sitzt in seinem Eckbüro neben dem Flughafen von Addis Abeba und hat erstaunlich gute Laune für jemanden, der in der Luftfahrtbranche arbeitet - für die gerade nichts so ist, wie es mal war, in der reihenweise Gesellschaften pleitegehen. Die Lufthansa muss Zehntausende Stellen streichen und wurde vom Staat mit neun Milliarden Euro gerettet, vorerst.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Honorarfreies Pressefoto zur aktuellen Berichterstattung 
Hair Saarländisches Staatstheater
Theater im Saarland-Modell
Lass die Sonne rein
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Closeup portrait of cheerful little girl enjoying sweet eclairs with chocolate while looking at camera against red back
Werbung
Zum Schaden der Kinder
Klausurtagung Unionsfraktion
Kanzlerkandidatur
Fast nichts passiert - und dennoch ein denkwürdiger Tag
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite