Geldanlage:Wer von Themen-ETFs wirklich profitiert

Energiewende in Deutschland: Windkraftanlagen in einem Windpark an der Nordsee

Windkraftanlage an der Nordsee: Saubere Energien sind bei Anlegern gerade eines der großen Trend-Themen - mit allen Chancen und Risiken.

(Foto: Christian Charisius/dpa)

Fonds zu sauberer Energie oder künstlicher Intelligenz locken viele Anleger. Warum Sparer aber vorsichtig sein sollten.

Von Benjamin Emonts

Es war ein atemraubender Höhenflug, zu dem der ETF Global Clean Energy vom Anbieter iShares Anfang 2020 ansetzte. Von 6,21 Euro stieg er binnen eines Jahres auf bis zu 16,21 Euro, ein Plus von mehr als 160 Prozent. Der Erfolg bescherte dem ETF große Aufmerksamkeit bei den Anlegern, er war einer der meistgekauften Fonds im vergangenen Jahr.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Businesswoman working in office having problems model released Symbolfoto property released PUBLICA
Impostor-Syndrom
Das Gefühl, eine Hochstaplerin zu sein
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Katharina Afflerbach
Selbstverwirklichung
Wie man mitten im Leben noch mal neu anfängt
Vorsorge-Serie
Jetzt richtig vorsorgen
Wie viel Geld muss ich monatlich zurücklegen?
Jérôme Boateng
Wer ist Täter, wer ist Opfer?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB