In zwölf Schritten zum ETF:Wie viel kann ich anlegen?

In zwölf Schritten zum ETF: Illustration: Jessy Asmus

Illustration: Jessy Asmus

Bevor sie mit ETFs loslegen, sollten Sparer zuerst checken, ob sie gegen Risiken abgesichert sind und wie viel Geld sie übrig haben. Schritt 3 der SZ-Serie.

Von Harald Freiberger

Ohne Risiko geht es nicht. Wer kein Risiko eingehen will, hat auch keine Chancen. Das ist ein Grundsatz bei der Geldanlage - und er trifft auch auf die Anlage in ETFs zu: Wer in Aktien-ETFs investiert, begibt sich ins Risiko, die Kurse können einbrechen, manchmal um 30, 40 oder sogar 50 Prozent. Und es kann Jahre dauern, bis sie ihren Ausgangsstand wieder erreichen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
alles liebe
Dating und Beziehung
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Liteville 4One
Gravelbike im Test: Liteville 4-One Mk1
Das Viernutzungs-Rad
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB