bedeckt München
vgwortpixel

Essenslieferdienst:Milliarden für Delivery Hero

Der Essenslieferdienst Delivery Hero hat mit neuen Aktien und Wandelanleihen 2,3 Milliarden Euro für die Übernahme des südkoreanischen Konkurrenten Woowa Brothers eingesammelt. Das Berliner Unternehmen platzierte zwei Anleihen mit Laufzeiten von vier und sieben Jahren über jeweils 875 Millionen Euro. Zudem brachte Delivery Hero eine Kapitalerhöhung um 4,3 Prozent bei großen Investoren unter und erlöste damit 571 Millionen Euro. Das Unternehmen lässt sich die im Dezember unter Dach und Fach gebrachte Übernahme von Woowa bis zu 3,6 Milliarden Euro kosten, 1,9 Milliarden Euro davon in bar. Der Rest des Emissionserlöses soll "für allgemeine Unternehmenszwecke" verwendet werden. Die beiden unbesicherten Wandelanleihen fielen um insgesamt 250 Millionen Euro größer aus als geplant, weil die Nachfrage so groß war.