Ernährung:Die Zeiten billiger Lebensmittel sind endgültig vorbei

Ernährung: undefined
(Foto: Collage: SZ)

Nahrungsmittelpreise spiegeln immer auch den Zustand der Welt wider. Und der verspricht derzeit wenig Gutes. Trotzdem ist das kein Grund, in Panik zu verfallen.

Essay von Silvia Liebrich

Es geht - wieder einmal - um die Wurst. Heiß geliebt, verachtet und nicht kaputt zu kriegen: die universale Currywurst, die verlässlichen Wiener, die unvermeidliche Weißwurst. Alles dabei. Doch es zeichnet sich ein grundlegender Wandel ab. Neuerdings liegen immer häufiger Varianten auf dem Teller, für die kein Schwein oder Rind herhalten muss. Pflanzliche Alternativen sind stark im Kommen.

Zur SZ-Startseite
Wirtschaft

SZ PlusAxon Leasing
:Ey Mann, wo ist mein Auto? 

Der Auto-Leasing-Anbieter Axon zockte womöglich jahrzehntelang Kunden mit verwirrenden Verträgen ab. Die Aufsichtsbehörden unternahmen trotzdem lange: nichts. Rekonstruktion einer späten Aufklärung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: