Ericsson:Messeabsage wegen Virus

Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson hat wegen des Ausbruchs des Coronavirus seine Teilnahme am Mobile World Congress (MWC) abgesagt. Ericsson wäre dort einer der größten Aussteller gewesen. Ericsson empfange auf dem größten Treffen der Branche täglich Tausende von Besuchern. Auch wenn das Risiko niedrig sei, könne das Unternehmen die Gesundheit und Sicherheit seiner Mitarbeiter und Besucher nicht garantieren, teilte das Unternehmen mit. Nach reiflicher Überlegung habe man sich deshalb zu diesem Schritt entschlossen. Zuvor hatte bereits der südkoreanische Konzern LG seine Teilnahme am MWC abgesagt. Der Veranstalter, der Mobilfunkverband GSMA, und die Stadt Barcelona versichern, dass alles getan werde, um das Risiko so gering wie möglich zu halten. Beide wollen die Veranstaltung wie geplant durchziehen. Die Messe soll am 24. Februar beginnen und bis Donnerstag, 27. Februar dauern.

© SZ vom 08.02.2020 / ma
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB