Energiepreise:Neun von zehn Haushalten können beim Heizen Geld sparen

Lesezeit: 2 min

Heizung

Mieter können natürlich die Raumtemperatur ein wenig verringern, deutlich größer ist das Einsparpotenzial beim Heizen aber an anderer Stelle.

(Foto: dpa)

Der Heizspiegel 2022 zeigt: So stark gestiegen sind die Heizkosten noch nie. Schon mit einfachen Tricks lassen sie sich senken. Die effektivsten Maßnahmen können aber nur die Eigentümer durchführen.

Von Andreas Jalsovec

Es sind Zahlen, die vor zwei Jahren niemand für möglich gehalten hätte: Die Heizkosten mit Gas haben sich seit 2020 verdoppelt. Das zeigt der Heizspiegel 2022 für Deutschland, der am Dienstag veröffentlicht wird. Die Daten liegen der Süddeutschen Zeitung vor. Noch teurer ist demnach in den vergangenen zwei Jahren das Heizen mit Öl geworden: Dort gibt es eine Kostensteigerung von 130 Prozent. Und auch die Kosten, um mit einer Wärmepumpe oder Holzpellets zu heizen, sind deutlich gestiegen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ernährung
Warum Veganismus für alle nicht die Lösung ist
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Top high view image of two best friends lovers lesbians LGBT couple boyfriend and girlfriend lying on couch watching TV and surfing the Internet together on weekends. Happy relationship on lockdown; eifersucht handy
Smartphone
Der Beziehungsfeind Nr. 1
Zur SZ-Startseite