bedeckt München 20°

Energiepreise:Gas wird teurer

Bei den Energiepreisen gibt es für die Haushalte in Deutschland zum Jahreswechsel gegensätzliche Signale. Während eine Reihe von Versorgern die Strompreise senkt, steigen nach Angaben der Vergleichsportale Verivox und Check24 die Tarife beim Gas auf breiter Front. Vor allem weil der neu eingeführte CO₂-Preis das Heizen, Kochen und Duschen mit Gas teurer macht, im Durchschnitt um 6,5 Prozent. Betroffen davon seien rund 1,9 Millionen Haushalte. Um fossile Energien zu verteuern und klimaschonende Alternativen voranzubringen, gibt es ab 2021 einen nationalen CO₂-Preis für Verkehr und Heizen. Pro Tonne CO₂, die etwa beim Verbrennen von Erdgas entsteht, werden anfangs 25 Euro fällig. Laut Bundesregierung wird Erdgas dadurch um 0,6 Cent pro Kilowattstunde teurer.

© SZ vom 28.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema