bedeckt München 16°

Energie - Erfurt:Thüringische Städte schalten das Licht aus

Erfurt (dpa/th) - Mindestens sieben Thüringer Kommunen und Gemeinden beteiligen sich in diesem Jahr an der "Earth Hour": Sie schalten am Samstag wie viele Städte auf der Welt für eine Stunde die Beleuchtung an einigen öffentlichen Gebäuden ab. In Erfurt werden dann unter anderem der Dom und die Severikirche, in Eisenach die Wartburg, in Weimar das Deutsche Nationaltheater und in Jena das Rathaus nicht angestrahlt. Auch Altenburg, Ponitz-Gutenborn und das Heilbad Heiligenstadt werden von 20.30 Uhr an für 60 Minuten dutlich dunkler sein. Mit der von der Umweltorganisation WWF initiierten "Erd-Stunde" soll ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz gesetzt werden.