bedeckt München

Energie - Brokdorf:Brandschutzklappen im Atomkraftwerk werden ausgetauscht

Brokdorf (dpa/lno) - Bei Arbeiten im derzeit vom Netz genommenen Atomkraftwerk Brokdorf haben Spezialisten unzureichende Verstärkungsbleche an drei Brandschutzklappen im Lüftungssystem festgestellt. Trotzdem sei die Schließfunktion der Klappen gewährleistet gewesen, teilte das für Atomaufsicht zuständige Energieministerium am Donnerstag in Kiel mit. Die Brandschutzklappen befinden sich in einem in einem Hilfsanlagengebäude. Sie sollen ersetzt werden.

Betreiber PreussenElektra hatte den Meiler für Reparaturarbeiten vom Netz genommen worden. Als Grund waren von der Atomaufsicht Verschleißerscheinungen und Lockerungen an der Struktur des Kühlwasserauslaufbauwerkes genannt worden.

Das Kraftwerk mit einer elektrischen Leistung von rund 1480 Megawatt und rund 500 Mitarbeitern muss spätestens am 31. Dezember 2021 endgültig vom Netz. Es war im Oktober 1986 in Betrieb genommen worden.

Zur SZ-Startseite