Im November hatte die Malkin Holding bereits angekündigt, binnen dreier Monate als Immobilienfonds an die Börse zu gehen. Der Empire State Realty Trust verfügt vor allem in Manhattan über viele weitere Immobilien. Allerdings behält die Malkin-Familie auch nach dem Börsengang durch die geplante Verteilung von Besitz- und Stimmrechten maßgeblich die Kontrolle über das Empire State Building.

Bild: AFP 14. Februar 2012, 14:322012-02-14 14:32:20 © Süddeutsche.de/rtr/bbr/hgn/rus