Elektroautos:Kalifornien macht ernst

Kalifornien lässt von 2035 an nur noch emissionsfreie Neuwagen zu. Diese Regelung hat nun die kalifornische Umweltbehörde Carb erlassen. Behördenchefin Liane Randolph sprach von "ambitionierten, aber erreichbaren Zielen", mit denen Kalifornien eine landes- und weltweite Vorreiterrolle einnehme. Gouverneur Gavin Newsom hatte die Reform zur Reduzierung des Treibhausgasausstoßes 2020 auf den Weg gebracht. Die Spitzenvertreter der Umweltbehörde sprachen sich nun einstimmig dafür aus. Benziner und Dieselautos sollen nach und nach von den Straßen verschwinden. Kalifornien leidet durch die Smogbelastung in Metropolen wie Los Angeles unter schlechter Luftqualität. Der größte US-Autobauer General Motors unterstützt die Initiative. Er kündigte bereits 2021 an, seine Modellpalette bis 2035 komplett emissionsfrei aufzustellen. Kalifornien ist der US-Bundesstaat mit dem größten Neuwagenmarkt im Land und von großer Bedeutung für die Autoindustrie.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema