bedeckt München 25°

E-Mobilität:Lohnt sich jetzt ein E-Auto?

Fortschritte bei Ladenetz für E-Autos

Öffentliche Ladepunkte gibt es noch zu wenige, ihre Nutzung ist uneinheitlich und oft teuer.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Für Elektroautos gibt es nun höhere Kaufprämien. Doch wie rentabel ist das angesichts der hohen Strompreise? Worauf man achten sollte.

Stefan Preishuber lässt auf sein Elektroauto nichts kommen. Das lautlose Fahren, die Energieeffizienz des Fahrzeugs - das alles sei eine gute Sache: "Man hat das Gefühl, man tut was fürs Klima", sagt der selbständige IT-Berater. Und doch überlegt er, ob er das E-Auto eines bayerischen Herstellers auch künftig noch fahren soll. Grund sind die Energiekosten: "Strom wird Jahr für Jahr teurer", sagt der 49-Jährige. Um Elektromobilität zu fördern, müsse man das Fahren attraktiver machen: "Doch das ist bei solchen Strompreisen nicht der Fall."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bienen und Beats
So klingt der Sommer
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Villa in München. Entwurf: Josef Peter Meier-Scupin; Rendering: Immovision
Architektur
Was kostet ein Traumhaus?
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Zur SZ-Startseite