bedeckt München 24°

Einzelhandel:Starkes Plus in Corona-Zeiten

Eine starke Nachfrage nach Waren des täglichen Bedarfs hat den deutschen Einzelhändlern zu Beginn der Corona-Krise einen Umsatzsprung beschert. Ihre Einnahmen wuchsen im Februar um 7,7 Prozent zum Vorjahresmonat und damit so kräftig wie seit knapp anderthalb Jahren nicht mehr, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Der Februar zählte aber einen Verkaufstag mehr. Preis- und saisonbereinigt gab es ein Plus von 1,2 Prozent zum Vormonat. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur eine Zunahme um 0,1 Prozent erwartet. "Im Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren zeigt sich die erhöhte Nachfrage besonders", erklärten die Statistiker. Die Branche setzte 10,6 Prozent mehr um als im Februar 2019.

© SZ vom 02.04.2020 / Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite