Arbeit und Soziales:Was Lebenseinkommen über die Deutschen verraten

Lesezeit: 3 min

Arbeit und Soziales: Wer heute Mitte 30 ist, hat bis zum 55. Lebensjahr im Schnitt insgesamt weniger Geld zu erwarten als früher.

Wer heute Mitte 30 ist, hat bis zum 55. Lebensjahr im Schnitt insgesamt weniger Geld zu erwarten als früher.

(Foto: Maskot/imago images)

Bis Mitte 50 verdient man schlechter als früher, Frauen haben noch weniger Geld als erwartet, zeigt eine Studie - und die Politik fördert ausgerechnet jene Familien, die es am wenigsten nötig haben.

Von Alexander Hagelüken

Was verdienen Menschen während ihres Berufslebens? Forscher haben sich tief durch die Daten gegraben und können dadurch zeigen, wie das Land funktioniert. Zum Beispiel so: Die Deutschen müssen heute länger arbeiten, um den gleichen Lebensstandard zu erreichen wie früher. Und Frauen hinken finanziell noch stärker hinter Männern her, als man ohnehin erwarten würde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
grüne flagge
Liebe und Partnerschaft
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
SZ-Serie "Reden wir über Liebe"
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB