E-Mobilität:Audi-Chef erwartet Konsolidierung

Audi-Chef Markus Duesmann erwartet bald weitere Fusionen und Übernahmen in der Autoindustrie. Mit dem Umstieg zur Elektromobilität könnte "eine gewisse Konsolidierung stattfinden", sagte er. Sie werde nicht nur bei den Getriebeherstellern und anderen Zulieferern Konsequenzen haben, die stark am Verbrenner hängen, sondern "auch bei den Automobilherstellern. Nicht jeder wird den Wechsel erfolgreich schaffen." Für Audi dagegen seien im VW-Konzernverbund langfristig neue Rekordgewinne denkbar,. Entscheidend sei die Entwicklung der Batteriekosten. Es sei denkbar, dass Audi mit E-Autos "eines Tages mehr Geld verdienen wird als wir je mit Verbrennern verdient haben".

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB