Dünger in der Landwirtschaft Umwelthilfe klagt gegen deutsche Regierung

Die 2017 überarbeiteten Gesetze zum Einsatz von Dünger reichen nicht aus, um die Nitrat-Belastung im Grundwasser zu reduzieren. Das sagt die Deutsche Umwelthilfe und verklagt die Bundesregierung.

Von Jan Schwenkenbecher, Berlin

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) verklagt die Bundesregierung vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg und fordert, die Gesetze zum Einsatz von Dünger in der Landwirtschaft zu verschärfen. Das gab der Verein am Dienstag in Berlin bekannt. "Wir haben eine zu hohe Grundwasserbelastung mit Nitrat", sagte Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der DUH, dafür sei maßgeblich die Landwirtschaft verantwortlich. Laut Umweltbundesamt geht der größte Teil der Nitratbelastung auf stickstoffhaltige Düngemittel zurück.

Erst im vergangenen Jahr hatte die Bundesregierung das Düngemittelrecht überarbeitet, nachdem die EU-Kommission Deutschland 2014 ...