bedeckt München

Quotendiskussion:Deutschlands mächtige Frauen

Die Telekom prescht vor und führt eine Frauenquote in der Chefetage ein. Einige Frauen haben es bereits in Führungspositionen von Dax-Unternehmen geschafft.

Bildern

6 Bilder

Barbara Kux

Quelle: AP

1 / 6

Sie gilt als harte Einkäuferin, und so erschien dem Siemens-Konzern Barbara Kux, 57, gerade recht als Vorstand fürs Supply Chain Management. Damals, vor dreieinhalb Jahren, war sie in der langen Geschichte der Firma die erste Frau im obersten Management.

Margret Suckale

Quelle: dpa

2 / 6

Die Juristin Margret Suckale, 55, machte Karriere bei der Deutschen Bahn. Sie schaffte es in den Vorstand und wurde in Tarifverhandlungen in der Öffentlichkeit bekannt. Mitte 2009 wechselte Suckale zu BASF. Im Mai stieg sie im Chemiekonzern zur Arbeitsdirektorin auf.

Brigitte Ederer

Quelle: APN

3 / 6

In der österreichischen Politik war Brigitte Ederer, 55, eine Größe. Die Sozialdemokratin war sogar EU-Staatssekretärin im Kanzleramt. Der Politik sagte sie 2000 ade und ging zu Siemens Österreich. In den Zentralvorstand wechselte sie als Personalchefin im Mai 2010.

-

Quelle: AFP

4 / 6

Sie war Richterin am Bundesverfassungsgericht, Sozialdezernentin, hessische Justiz- und später Wissenschaftsministerin: Seit Februar leitet die 61-jährige Christine Hohmann-Dennhardt im Daimler-Vorstand das neue Ressort Compliance und Integrität.

Regine Stachelhaus geht zu EON

Quelle: dpa

5 / 6

Bekannt wurde sie, als sie nach ihrer Karriere beim US-Computerhersteller Hewlett-Packard 2009 die Geschäftsführung von Unicef übernahm. Seit einem Jahr sitzt Regine Stachelhaus, 56, im Vorstand von Eon, Deutschlands größtem Energieversorger.

angelika dammann

Quelle: picture alliance / dpa

6 / 6

Bevor sie in den Vorstand von SAP einzog, machte Angelika Dammann Karriere beim Mineralölunternehmen Shell und beim niederländisch-britischen Konsumgüterkonzern Unilever. Eine Frauenquote lehnt die 51-jährige Juristin ab, "weil sie zu kurz greift".

© SZ vom 6.7.2011/jab
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema