DIHK:Exporte gehen wieder zurück

Nach einem Comeback 2021 droht dem deutschen Export wegen des Ukraine-Krieges erneut ein schwieriges Jahr. Bereits im Januar, der noch nicht von Sanktionen gegen Russland geprägt war, sanken die Ausfuhren unerwartet um 2,8 Prozent gegenüber dem Vormonat. "Der Exportrückgang zu Jahresbeginn zeigt, wie schwierig das Umfeld für die deutsche Exportwirtschaft im Jahr 2022 ist", sagte DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier. Das vom DIHK erwartete Exportwachstum von sechs Prozent in diesem Jahr sei nicht mehr zu schaffen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB