Dieselfahrzeuge Die Nervensäge

"Ich habe nie in meinem Leben erlebt, dass die Dinge einfach glatt laufen", sagt Jürgen Resch, der für Fahrverbote in deutschen Städten kämpft.

(Foto: Karsten Thielker)

Bosse der Automobilkonzerne tun gerne unnahbar, aber er treibt sie zur Weißglut: Jürgen Resch ist Chef der Umwelthilfe und hat die urdeutsche Erfindung des Diesel im Visier. Unterwegs mit einem Feindbild.

Von Max Hägler

Doch, es ist tatsächlich eine Bergente. Eine halbe Stunde hat Jürgen Resch schon in sein Fernglas geschaut. Nebel liegt über dem Bodensee, überm hohen Schilf. Jetzt sieht er das seltene Tier zwischen einer Schar Haubentaucher. "Zu erkennen am weißen Ring um den Schnabel!", sagt er. Der Regen, der gerade in Schnee übergeht, klatscht ihm auf die schwarze Jacke, auf sein Haar, kein Mensch ist sonst hier draußen. Resch hustet, er ist ein wenig angeschlagen. Aber er freut sich. Er mag ...