Die grüne Null:Nestlés großes Nachhaltigkeits-Versprechen

Lesezeit: 5 min

Die grüne Null: SZ-Illustration

SZ-Illustration

(Foto: imago images/CSP_vectorchef)

Der Lebensmittelkonzern will seinen gewaltigen CO₂-Ausstoß verringern. Doch der Plan überzeugt nicht alle.

Von Isabel Pfaff, Bern

Die grüne Null

Die große SZ-Serie "Die grüne Null" beleuchtet den Wandel deutscher Unternehmen und Branchen hin zu einer nachhaltigeren Wirtschaft. Alle Folgen finden Sie auf dieser Überblicksseite.

Die Dimensionen sind gewaltig. 113 Millionen Tonnen an Treibhausgasen hat Nestlé, der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt, direkt und indirekt im Jahr 2018 ausgestoßen. Das ist mehr als doppelt so viel wie die Schweiz (43,4 Millionen im Jahr 2020) und entspricht 0,3 Prozent des weltweiten CO₂-Ausstoßes im Jahr 2021.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Krieg in der Ukraine: Zerstörte Panzer bei Kiew
Krieg gegen die Ukraine
Die besondere Expertise des BND
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite