bedeckt München 26°
vgwortpixel

Deutsche Steuerberater-Versicherung:In Schieflage

Im "The Accountant" spielt Ben Affleck einen Buchhalter. Im wahren Leben hat die Pensionskasse der Steuerberater Probleme.

(Foto: Collection Christophel/Warner Bros/mauritius)

Der Pensionskasse der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte fehlen Millionen. Sie muss der Finanzaufsicht Bafin nun einen Sanierungsplan vorlegen. Es drohen Leistungskürzungen für die Rentner.

Schlechte Nachrichten für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte: Die Deutsche Steuerberater-Versicherung (DSV), eine Einrichtung ihrer betrieblichen Altersversorgung, ist in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Die Pensionskasse, die sich um die Betriebsrenten dieser Freiberufler und ihrer Mitarbeiter kümmert, hat mitgeteilt, dass sie für das Jahr 2017 nicht mehr über ausreichend Eigenmittel verfügt, um die aufsichtsrechtlichen Vorgaben zu erfüllen. Es fehlen insgesamt 17,7 Millionen Euro.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus
Warten auf die zweite Welle
Teaser image
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Professorin über Sinn
"Nicht in jedem Job können wir die Welt retten"
Teaser image
Einzelhandel
Wird jetzt alles billiger?
Zur SZ-Startseite