Deutsche Steuerberater-Versicherung In Schieflage

Im „The Accountant“ spielt Ben Affleck einen Buchhalter. Im wahren Leben hat die Pensionskasse der Steuerberater Probleme.

(Foto: Collection Christophel/Warner Bros/mauritius)

Der Pensionskasse der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte fehlen Millionen. Sie muss der Finanzaufsicht Bafin nun einen Sanierungsplan vorlegen. Es drohen Leistungskürzungen für die Rentner.

Von Anne-Christin Gröger, Köln

Schlechte Nachrichten für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte: Die Deutsche Steuerberater-Versicherung (DSV), eine Einrichtung ihrer betrieblichen Altersversorgung, ist in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Die Pensionskasse, die sich um die Betriebsrenten dieser Freiberufler und ihrer Mitarbeiter kümmert, hat mitgeteilt, dass sie für das Jahr 2017 nicht mehr über ausreichend Eigenmittel verfügt, um die aufsichtsrechtlichen Vorgaben zu erfüllen. Es fehlen insgesamt 17,7 Millionen Euro.

Die DSV ist eine kleine Pensionskasse: 6000 Mitglieder zahlen ein, 2200 erhalten Betriebsrenten. Aber ihre Probleme zeigen die Schwierigkeiten der ...