Deutsche Manager Karriere made in USA

Der Topmanager Léo Apotheker wird demnächst Chef bei Hewlett Packard. Nur wenige Deutsche machen in den USA solch eine Karriere. Welche Manager es zum Vorstand geschafft haben - in Bildern.

Der Topmanager Léo Apotheker wird demnächst Chef bei Hewlett Packard. Nur wenige Deutsche machen in den USA solch eine Karriere. Welche Manager es zum Vorstand geschafft haben - in Bildern.

Als erster Deutscher wechselt der ehemalige SAP-Vorstandschef Léo Apotheker zum 1. November an die Spitze des weltweit umsatzstärksten IT-Konzerns Hewlett Packard (HP). Der Abschied von SAP nach 20 Jahren war für den 57-Jährigen wenig glorreich ausgefallen - Unzufriedenheit bei Kunden und Mitarbeitern hatten zu einem Blitzrücktritt Apothekers geführt.

Mit HP verbindet den erfahrenen Vertriebsmann und Volkswirt bereits seit Jahren ein gemeinsamer Konkurrent: Der Softwarekonzern Oracle, den er nun auch von seinem neuen Chefposten aus attackieren soll. Denn HP will sich neue Märkte im Softwarebereich erschließen - und hält Apotheker als Idealbesetzung für dieses Ziel. "Léo ist ein strategischer Denker mit einer Leidenschaft für Technologie, weitreichender globaler Erfahrung und bewährter Betriebsdisziplin - exakt das, was wir für unseren CEO gesucht haben", sagte Robert Ryan vom HP-Aufsichtsrat.

Bild: dpa 5. Oktober 2010, 11:422010-10-05 11:42:24 © sueddeutsche.de/sop/bbr/