Delivery Hero:Wir waren Helden

Lesezeit: 4 min

Fahrer von Delivery Hero bei der Essensauslieferung

Schnell weg hier, sagen sich auch die Aktionäre von Delivery Hero.

(Foto: Ralph Peters/imago)

Selten ist ein Dax-Konzern an der Börse so abgestürzt wie gerade Delivery Hero. Nun geben sich alle überrascht - dabei ist schon lange fraglich, wie sich mit Essenslieferungen Geld verdienen lässt.

Von Simon Groß und Michael Kläsgen

Die Börse kennt da keine Gnade. Wenn es bergab geht, dann manchmal richtig - so wie gerade bei Delivery Hero. Der Börsenwert des Dax-Konzerns hat sich binnen weniger Tage um mehrere Milliarden verringert. Manche sagen "pulverisiert", aber noch liegt er bei zehn Milliarden Euro, recht wertvolles Pulver.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Urlaub in Frankreich
Am Ende der Welt
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
grüne flagge
Liebe und Partnerschaft
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB