bedeckt München

Corona:Sorgen um die Konjunktur

Angesichts der rasant steigenden Corona-Neuinfektionen in Deutschland wachsen die Sorgen um die ökonomischen Folgen der Pandemie. "Der konjunkturelle Aufschwung dürfte bis zum Frühjahr weitgehend zum Erliegen kommen", sagte die Chefvolkswirtin der staatlichen KfW-Bankengruppe, Fritzi Köhler-Geib. "Dadurch dürfte die Arbeitslosigkeit in den kommenden Monaten deutlich zunehmen, wenn es schlecht läuft." Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier nannte die Infektionslage "dramatisch", warnte jedoch erneut vor einem Herunterfahren der Wirtschaft. "Einen neuen flächendeckenden Lockdown darf es nicht geben, und ich halte ihn auch nicht für erforderlich". Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, sagte zu dieser Diskussion: "Die Wirtschaft ist heute viel weniger widerstandsfähig als noch im März und April."

© SZ vom 26.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema