bedeckt München 21°

Continental:Der Diesel bleibt

Continental in Chmina

Ein chinesischer Conti-Mitarbeiter in der Reifenproduktion: Billiger Kautschuk hat positive Effekte.

(Foto: Ole Spata/dpa)

VW ist einer der großen Kunden des Autozulieferers Continental. Doch die Hannoveraner sind trotz des Abgasskandals optimistisch und verzeichnen gute Nachfrage in den USA und in Europa.

Der Autozulieferer Continental rechnet wegen des Abgasskandals bei Volkswagen derzeit weder in den USA noch in Europa mit größeren Veränderungen der Nachfrage nach Dieselfahrzeugen. Vor allem in Europa, wo Diesel etwa die Hälfte des Automarktes ausmachen, gebe es momentan keine Anzeichen, dass sich die Anteile kurzfristig zugunsten von Benzinern verschieben könnten, sagte Finanzvorstand Wolfgang Schäfer am Montag. Inwieweit sich das Kaufverhalten langfristig verändern werde, sei schwer vorherzusagen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wohnen
Deutlich teurer als der Münchner Durchschnitt
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Michele Roten
Michèle Roten
"Ich fand es nur geil, zu schauen, was mein Körper wieder alles treibt"
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB